Freitag, 4. November 2016

REWE Treuepunkt-Aktion mit KitchenAid

Im Moment läuft bei REWE die Treuepunkt-Aktion mit KitchenAid.

„Treuepunkte sammeln und Prämien erwerben

Sichern Sie sich das hochwertige Kochgeschirr vom Hersteller der weit bekannten KitchenAid Maschinen! Die neue Kollektion kombiniert das unverkennbare KitchenAid Design mit angenehmer Handhabung, hoher Funktionalität, Qualität sowie ausgesprochener Langlebigkeit. Natürlich ist das gesamte Kochgeschirr für alle Herdarten geeignet – auch für Induktionsherde.“



Ich brauchte zufällig tatsächlich neue Pfannen. Meine kleine stammte auch aus so einer Aktion von Silit, war teflonbeschichtet und inzwischen total zerkratzt. Meine große habe ich direkt bei Silit erworben. Sie verfügte schon über eine Keramikbeschichtung und hat mich nur 2 Jahre begleitet. Beide waren relativ günstig, obwohl ich gerade bei Töpfen und Pfannen auf Qualität setze. Meine Erfahrung aber zeigt, alle Modelle – ob teuer oder günstig – verabschieden sich nach häufigem Gebrauch regelmäßig.

Ich benötige häufig Pfannen, wie jede Hausfrau. Es sollte nichts anhaften, es sollte nichts kleben bleiben, sie sollte schnell heiß werden und leicht zu reinigen sein. Eigentlich doch nicht zu viel verlangt!
Von den beschichteten Modellen bin ich weg – zu empfindlich, zu umständlich mit Kochlöffeln und Co und vor allem mag ich kein Teflon im Essen.
Ich besitze eine große Pfanne von Skeppshult aus Gusseisen. Die ist in der Tat das Beste, was mir je passiert ist, aber sie ist teuer, schwer und schwierig zu reinigen oder zu pflegen. Sie eignet sich perfekt für das edle Steak oder die teure Lende, aber nicht für ein schnelles Rührei oder morgendliche Pancakes.

REWE ist sowieso mein Supermarkt, also habe ich die Punkte schnell zusammen. Ein Blick ins Netz vorher, lässt mich zweifeln. Tenor: Vorsicht! Billigedition nur für diese Aktion, die Preise sind aber realistisch.
Nun gut, Kitchenaid ist mir sehr positiv im Gedächtnis geblieben durch eine sehr gute Küchenmaschine. Aber Kochgeschirr von Kitchenaid war mir neu, nicht gerade meine erste Wahl also. Was solls – ich riskierte es. Die Punkte hatte ich schnell zusammen, 30 an der Zahl und ganz vorsichtig erst mal die kleine Ausgabe gewählt. Sie ist schnell in den Einkaufskorb gelegt und an der Kasse – natürlich mit einer Zuzahlung von 16.99 Euro
Eine Verpackung ist nicht wirklich vorhanden und damit auch kein Schutz, etwas Knackfolie um den Griff und eine kleines Heftchen als Beschreibung und zur Information.

Ideal für Omelette oder Spiegelei. Für alle Herdarten geeignet sowie backofenfest, dreifach antihaftbeschichtet, spülmaschinenfest. Mit extradickem Boden und ergonomischen, ofenbeständigen Edelstahlgriffen.
Treuepreis: 16.99 €
+ 30 Treuepunkte
Ihr Preisvorteil: 71 %*
Preis ohne Treuepunkte: 59.99 €


Zu Hause habe ich sie kurz mit warmen Wasser und etwas Spülmittel ausgespült und dann erst mal angeschaut. Ja, sie sieht gut aus, macht schon was her. Schwarz, beschichtet und ein silberner, genieteter Griff. Unten natürlich plan, mir fehlen die Rillen. Ich muss zugeben, sie wirkt hochwertig. Allerdings ist sie sehr leicht, gerade mal 557 Gramm bringt sie auf die Waage bei einem Durchmesser von 20 Zentimetern. Das ist natürlich gut für die Handhabung, lässt mich aber leicht an der Qualität zweifeln.

Der erste Test erfolgte mit einem schnellen Rührei und natürlich einem Holzlöffel.

Positiv: das Rührei gelingt, es backt nichts an, sie liegt gut in der Hand und ist blitzschnell gesäubert.

Negativ: auf meinem Induktionsherd – für den sie ja ausdrücklich geeignet ist – verliert sie bei jedem Umrühren den Kontakt. Sie verrutscht ständig, steht nicht fest und selbst bei meinem modernen Induktionsherd wird sie nur erkannt, wenn sie direkt auf dem Kreuz steht. Eigentlich reicht die Nähe zum Kreuz aus, nicht so bei diesem Modell. Selbst wenn sie nicht berührt wird, flackert das Lämpchen. Mangelndes Magnetfeld! Damit dauert natürlich das Aufheizen und das Garen.

Ergebnis: Ich brauche eigentlich noch ein größeres Modell, habe die Punkte auch zusammen, aber ich warte auf ein anderes Angebot. Teflonbeschichtung ist eh nicht meine erste Wahl, Zuzahlung zu den Treuepunkten mag ich nicht und dann auch noch die Probleme auf dem Herd. Das kann ich zum Anbraten überhaupt nicht gebrauchen, da benötige durchgehend vernünftige Hitze.

Fazit: Nicht empfehlenswert für den Induktionsherd!