Dienstag, 27. November 2012

KENWOOD Cooking Chef - Dampfgaren


Zur Kenwood Cooking Chef gehört von Hause auch ein Einsatz zum Dampfgaren.

 

Dieses Zubehör macht aus der Kenwood Cooking Chef einen professionellen Dampfgarer und damit ideal für eine gesunde, moderne und bewusste Zubereitung von Fleisch, Fisch oder Gemüse.
 

Vorteile: 

  • Durch die Zubereitung mit Dampf bleiben wesentlich mehr Vitamine, Nährstoffe und Spurenelemente erhalten und werde nicht ausgekocht.
  • Der Dampfgareinsatz gibt die Hitze dank Edelstahlboden gleichmäßig ab.
  • Die Umrandung aus Polykarbonat kann man nach dem Garen abnehmen und so leichter das Gargut entnehmen.
  • Die klappbaren Griffen sorgen für eine leichte Handhabung beim Einsetzen und Entnehmen des Dampfgareinsatzes.
 

Er besteht aus 2 Teilen und ist ganz leicht zusammengesetzt, eine Basis und eine Umrandung! Einfach umlegen und die Griffe aufklappen.

In die Rührschüssel füllt man ca. 500 ml Wasser. Gewürztes Gemüse, Fisch oder Fleisch wird in den Dampfeinsatz gelegt und dieser in die Rührschüssel eingesetzt. Kochschutz und Spritzschutz sind hierbei für die Cooking Chef dringend nötig. Der Spritzschutz hält den Dampf im Gerät und sorgt für den Garprozess

Ein Rührelement wird beim Dampfgaren nicht benötigt. Die Temperatur sollte auf 100 Grad eingestellt und Intervallstufe 3 gewählt werden. Über den Timer lässt sich die Zeit programmieren. Dank leistungsstarker Induktion beginnt der Garprozess in nur wenigen Sekunden. Über die kleine Klappe im Spritzschutz kann ich jederzeit überprüfen, ob mein Gemüse zum Beispiel schon gar ist.

 

So können Fleisch, Fisch und Gemüse besonders schonend und gesund gegart werden. Zusätzlich könnte man im Wasser gleichzeitig Nudeln oder Reis kochen.



Und der Geschmack? Der ist einfach großartig, natürlich und voller Aroma.

Ich habe bereits Rosenkohl, Kartoffeln und Fisch im Dampfgarer zubereitet. Die Menge genügt völlig für eine Mahlzeit für 2 Personen. Einfach, schnell und praktisch und dabei auch noch gesund und lecker! Was will man mehr?
 
 
 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen