Samstag, 23. Juni 2012

apetito Schnitzelkrönung

Ich liebe Schnitzel und könnte es 3mal in der Woche essen. Das liegt bei uns in der Familie. Leider mag ich das Panieren ums so weniger, so eine Wirtschaft, so eine Sauerei, so ein Gematsche.

Deshalb gibt es abseits unserer Vorlieben eher selten Schnitzel, es fehlt einfach auch die Zeit für die aufwendige Zubereitung. Das prädestiniert uns zu den perfekten Schnitzeltestern auf der Suche nach Alternativen!



apetito ist bekannt für seine schmackhaften Tiefkühlgerichte und hat das Schnitzelerleben jetzt neu erfunden. Mit der neuen Schnitzelkrönung von apetito gibt es das erste Tiefkühl-Schnitzel mit einem Gemüse-Topping, das so gut wie selbstgemacht schmeckt. Das Geheimnis liegt in der Auswahl der Zutaten: zartes Fleisch aus dem Schweinelachs umhüllt von einer knusprig-lockeren Panade - ein saftiges Topping aus großen Gemüsestücken und cremiger Soße setzt dem Ganzen dann die Krone auf.
Wir kamen in den Genuss vom Schnitzelkrönung-Gaumenschmaus. Wir testeten die vier verschiedenen Sorten der Schnitzelkrönung für PRINZ.

Informationen dazu findet man auf www.facebook.com/schnitzelkroenung.



Die vier leckeren Sorten der apetito „Schnitzelkrönung“

Spinat & Hirtenkäse: milder Blattspinat mit kräftigem Hirtenkäse vereint in einer leckeren Sauerrahmkrone

Zwiebel-Sahne: kräftige Röstzwiebeln in einer cremigen Kräutersoße sahnig angerichtet

Zigeuner Art: die würzige Tomatenkrone enthält Paprikastreifen, Mais und Champignons

Champignon-Rahm: sahnige Soße mit vielen Champignons



Die Schnitzel kommen aus der Tiefkühltruhe, in einer Pappverpackung, zusätzlich geschützt durch eine Folie bekommt man pro Packung und Sorte 2 Stück mit ca. 400 Gramm insgesamt.



Zubereitung:

  • Das Schnitzel und die Krone aus der Folie nehmen.
  • Die Krone auf das Schnitzel setzen.
  • Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im vorgeheizten Backofen bei Umluft 170 °C in der mittleren Schiene ca. 30-35 Min. backen.

Die zarten Schweineschnitzel werden also ganz einfach im Ofen mit der Gemüse-Krone überbacken. So praktisch, denn die aufwendige Zubereitung und das lästige Braten in der Pfanne entfallen. Dabei bleibt das Schnitzel außen knusprig, innen saftig und kann mit Beilagen wie Spätzle, Ofenkartoffeln oder Reis ergänzt werden. Die Gemüse-Krone kann bei der Zubereitung nach Belieben auf dem Schnitzel oder daneben als Beilage liegen. So ist das leckere komplette Schnitzel-Gericht im Handumdrehen zubereitet.

Schnitzelkrönung von apetito ist in der Fleisch-Tiefkühltruhe gut sortierter Supermärkte erhältlich. Eine Packung mit zwei Portionen oder 400 Gramm und hat einen unverbindlichen EVP von 3,99 €.



Unser Test:

Wir lieben Schnitzel und mussten diese Backofenvariante unbedingt testen. Die Verpackung sieht schon mal viel versprechend aus, sehr appetitlich und lecker. Die 4 verschiedenen Sorten bedienen jede Vorliebe. Die Zubereitung ist sehr einfach. Beim Herausnehmen war ich überrascht von der Gemüsekrone, sie hat tatsächlich die Form einer Krone – eine sehr außergewöhnliche Idee. Da tropft der Zahn! Auf Backpapier gelegt und ab in den Ofen. Kurz darauf verbreitet sich ein leckerer Duft in der Küche, es riecht nach Schnitzel! Essen fassen!

Serviert habe ich die Schnitzel mit Kroketten und Pommes. So einfach und ohne großen Aufwand ist ein Abendbrot zubereitet.

Ich war ja als absoluter Schnitzelfan eher skeptisch, aber ich gebe gerne zu: diese Schnitzel schmecken, wenn auch nicht wie selbstgemacht. Die Panade ist knusprig, das Fleisch ist saftig, überhaupt nicht trocken und die Gemüsekrone krönt wahrlich das Schnitzel. Sie wird nicht wirklich flüssig und läuft damit nicht einfach weg. Sie bleibt kompakt auf dem Schnitzel. Man sollte sie mit dem Messer etwas breit streichen, auch wenn es fast weh tut, die schöne Krone zu zerstören. Die Form ist doch tatsächlich auch nach dem Backofen noch als Krone zu erkennen. Das sieht lecker aus, schließlich isst das Auge mit!



Die Krone selbst ist natürlich Geschmackssache, aber sie bringt ordentlich Würze und vor allem Abwechslung. Wir mögen besonders Spinat mit Hirtenkäse! Auf dem 2. Platz landete Zwiebel-Sahne, etwas zu fest vielleicht, den Bronzeplatz teilen sich die Sorten Zigeuner und Champignon Rahm!
Die Schnitzelkrönung von apetito findet in Zukunft öfter den Weg in unseren Tiefkühlschrank und Ofen. Sie ersetzt das selbst zubereitete Schnitzel nicht, aber es ist eine schnelle, praktische und eben auch gut schmeckende Alternative!



Wir wünschen uns unbedingt noch weitere Sorten!


Daumen hoch!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen