Samstag, 31. Dezember 2011

meridol HALITOSIS Zahn- & Zungen-Gel


Gemeinsam mit 1.000 Empfehlerinnen und Empfehlern testen wir seit einiger Zeit das meridol HALITOSIS Zahn- und Zungen-Gel.


 
Laut Anbieter ist das meridol HALITOSIS Zahn- &Zungen-Gel ein wirksames Produkt für die tägliche Zahnpflege und die Reinigung der Zunge. Es bekämpft die Ursachen von Mundgeruch mit einer einzigartigen Wirkstoffkombination aus der meridol Forschung. Diese besteht aus Aminfluorid/Zinnfluorid, Zinklaktat sowie Wirkstoffen zur Hemmung von Mundgeruch.

meridol HALITOSIS Zahn- & Zungen-Gel:

  • neutralisiert geruchsaktive Substanzen in der Mundhöhle
  • reinigt Zähne und Zunge
  • schützt wirksam vor Karies
Das Ergebnis ist ein langanhaltend frisches Mundgefühl. Die Wirksamkeit von meridol HALITOSIS Zahn- & Zungen-Gel ist klinisch belegt.



Anwendung:

meridol HALITOSIS Zahn- & Zungen-Gel wurde für die tägliche Verwendung entwickelt. Das Zähneputzen erledigt man so wie gewohnt. Für die Zungenreinigung eine erbsengrosse Menge auf den Zungenreiniger geben und auf der Zunge verteilen. Reinigen sie die Zunge indem Sie den Zungenbelag sanft von hinten nach vorne abziehen. Kurz mit Wasser ausspülen.

Das meridol HALITOSIS Zahn- & Zungen-Gel ist geeignet für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren.

Das HALITOSIS Komplettset zur wirksamen Vorsorge gegen Mundgeruch besteht aus:

  • Zahn- & Zungen-Gel
  • Zungenreiniger
  • Zahnbürste
  • Mundspülung


Ich melde mich jetzt erst mit ersten Testeindrücken, da ich wirklich erstmal ein paar Tage testen wollte und war gespannt.

Mir gefällt die neue Zahnpasta persönlich sehr gut. Als Raucher habe ich mit Sicherheit ein Problem mit Mundgeruch und würde gerne etwas dagegen tun.

meridol sieht erstmal klasse aus - ein kräftig blaues Gel - das steht ja schon rein äußerlich für Frische! Es lässt sich gut verteilen und schäumt nur wenig, das mag ich persönlich viel lieber, als die ganze Gusche voller Schaum. Der Geschmack ist angenehm, frisch, nicht scharf oder brennend und vor allem nicht süß oder künstlich. Mag ich, nutze ich gerne zum Zähneputzen.

Einen Zungenreiniger nutze ich schon länger, aber bisher ungern mit Zahnpasta. Die ist meist zu aggressiv und zu beißend für die Zunge. Hier kann ich merdidol nur aus Überzeugung loben. Das brennt nicht auf der Zunge, das ist nicht unangenehm ... mit dem meridol Zungenschaber geht es super und vor allem erfolgreich.

Allerdings geht das zu Lasten des frischen Gefühls im Mundraum nach dem Putzen. Die Zahnpasta ist so mild, dass da kaum ein Nachgeschmack bleibt; etwas, was einem das Gefühl: FRISCH GEPUTZT gibt. Scheinbar geht eben nicht beides.

Inzwischen absolvierte ich auch einen Zahnarztbesuch. Mein Zahnarzt war mit meinen Zähnen zufrieden, das passt.

Die meisten Proben und Tübchen habe ich auf Arbeit verteilt, einfach mit den Worten: ein neues Produkt von meridol. Da die Marke allgemein einen guten Ruf besitzt kamen die Tuben sehr gut an, jeder wollte eine haben, ohne sich wegen dem Thema Mundgeruch auf den Schlips getreten zu fühlen.

Im Übrigen teilen meine Kollegen meine Meinung und würden sie sofort kaufen - das nenne ich Erfolg.

Einzig meine Tochter habe ich mit ihren eigenen Waffen geschlagen: Tube meridol unter die Nase halten begleitet von dem Wort: Mundgulli. Sehr direkt, aber sehr wirksam.

Vielen Dank für diesen Test, das macht mir viel Spaß. Ich werde meridol weiterverwenden ...

für ausgiebige frische Küsse!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen