Donnerstag, 4. August 2011

Infrasonics inPulser - wieder gut schlafen!

Heute möchte ich eines meiner Langzeitprojekte vorstellen. Ich bin sehr froh, dass mir die Firma Infrasonics diesen Test ermöglicht hat! Dankeschön! 

inPulser – innovative Schlaftherapie Made in Germany! 

Im Februar 2011 sah ich in der MDR Sendung „Einfach Genial“ einen Beitrag, der unter der Kategorie: „Nachgefragt“ lief.
Der Musikmanager Uwe Storch litt unter Schlafproblemen und fühlte sich tagsüber müde und kraftlos. Er suchte nach einer Lösung und fand sie: eine CD mit einem ganz speziellen Sound. Hier schläft man nicht durch sanfte Klänge schneller ein, sondern durch besondere Schallwellen. Diese Erfindung hatte man bei "Einfach genial" vor drei Jahren vorgestellt und nun fragte man beim Erfinder Uwe Storch nach, was aus dieser Schlaf-CD denn inzwischen geworden ist. Selbige ist inzwischen Geschichte, die Schlummermusik und das Prinzip der Schlafförderung durch nicht hörbare Schallwellen dagegen nicht, wurde weiterentwickelt und perfektioniert.
Das Ergebnis stellte man nun bei „Einfach genial“ vor und ich war sofort Feuer und Flamme.
Ich leide bereits seit längerer Zeit unter massiven Schlafstörungen und das Wort Leiden ist nicht untertrieben. Ich kann sehr schlecht einschlafen, brauche oft Stunden und werde dann nachts oft ohne ersichtlichen Grund munter. Natürlich benötige ich dann wieder viel zu viel Zeit, um erneut einzuschlafen. Das bleibt natürlich nicht ohne Folgen, am Morgen fühlt man sich überhaupt nicht erholt, sondern einfach nur zerschlagen, ist den ganzen Tag müde und wenig leistungsfähig oder gar konzentriert.
Verschiedenes habe ich probiert, Rotwein hilft - ist aber wohl keine Lösung, Einschlaf-Tees sind wohl eine Lösung, helfen aber nicht und Tabletten möchte ich einfach nicht nehmen. Es muss doch noch andere Möglichkeiten geben ... und siehe da, scheinbar gibt es da ja was.
Ich suchte mir also auf der Internetseite vom MDR eine Kontaktadresse und wandte mich an diese bezüglich eines Testes. Ich stieß auf offenen Ohren.

Hersteller

Infrasonics GmbH
Wißmannstraße 30
50823 Köln
Telefon: ++49 221 1680424-0
Telefax: ++49 221 1680424-9 o. 02251-98827019
E-Mail: info@Infrasonics.de
Internet: www.inPulser.de

Infrasonics GmbH bietet seine Produkte über einen an die Internetseite angeschlossen Shop direkt an. Hier erfahre ich die Preise und hier kann ich natürlich auch kaufen. Es gibt Komplettsets und reichlich Zubehör!
https://www.inPulser.de/de/shop


Produktmerkmale

Neurostimulator:
Der inPulser von Infrasonics ist ein schlaf- und regenerationstherapeutischer Neurostimulator, der akustische Signale in einer Qualität, die der von Tonstudios entspricht (24 Bit Kodierung, 96kHz Abtastrate, unkomprimiert), wiedergibt. Damit ist die Wiedergabe präziser als bei jedem erhältlichen Musik-Player - eine neue Dimension in der Wiedergabe von Audiofrequenzen.
Er ist speziell auf die Anforderungen der Infrasonics Audiotherapien abgestimmt: extrem feine Lautstärkenregelung, perfekte Wiedergabe bei niedrigster Lautstärke sowie einfachste Handhabung.

Erst dieser Neurostimulator ermöglicht einer breiten Masse von Patienten jeder Altersklasse die Nutzung der wissenschaftlich erprobten Infrasonics-Audiotherapien auf der Basis von "binaural beats" sowie zweier weiterer Methoden, für ein Maximum an Therapie, an Wirkung!

Der inPulser funktioniert nur mit den Audiotherapie-Karten von Infrasonics sowie einer Lautsprecherquelle wie das Audiokissen.

Sicherheitshinweis:
Für Menschen, die unter Epilepsie leiden, ist der Einsatz des inPulsers möglicherweise nicht geeignet. Hier ist unbedingt Rücksprache mit dem Arzt notwendig!

elsa Soundkissen:
Für das Soundkissen der Firma elsa als Lautsprecherquelle und fester Bestandteil der Komplettsystem entschied man sich ganz bewusst, bietet es doch den besten Kosten-Nutzen-Effekt – so sagt Infrasonics. Es verfügt über ein integriertes Boxensystem, das ohne eigene Stromzufuhr auskommt. Es bietet eine sehr gute Leistung für die Übertragung der Audiosignale.
Hergestellt wird es in der Schweiz. Druckentlastender, viskoelastischer elsa Mineralschaum reagiert auf Körperwärme und Körperkontakt und passt sich optimal den individuellen Bedürfnissen an. Körper und Wirbelsäule werden unterstützt ohne zu Drücken, die Durchblutung gefördert. Atmungsaktivität sorgt für ein optimales Mikroklima. Der Bezug ist aus Samtvelours, zertifiziert nach Öko-Tex Standard 100, Klasse I.

Das elsa Soundkissen ist ergonomisch und druckentlastend, temperatur- und formbeständig, waschbar und hygienisch, atmungsaktiv und klimaregulierend, ökologisch und umweltbewusst und damit der Garant für eine neue Dimension an Erholung.
Das elsa Soundkissen wird heute von Orthopäden empfohlen.

Somnia 1:
Die SD Karte Somnia 1 bezeichnet der Anbieter als Basispaket der Schlaftherapie. Sie ist bereits beim Kauf des inPulsers enthalten und das Ergebnis jahrelanger Forschung. Es handelt sich um eine 90minütige Audiotherapie für guten Schlaf und eine perfekte körperliche Regeneration. Das entspricht der Länge eines normalen Schlafzyklus und wird mittels inPulser über die ganze Nacht abgespielt.

Inzwischen bietet Infrasonics sechs verschiedenen Somnia-SD-Karten, abgestimmt auf die der hohe Qualität des inPulsers: mehr als 3 Gigabyte Soundfiles für 90 Minuten Audiotherapie sowie spezielle Frequenzabfolgen. Die SD-Karten sind kopiergeschützt, damit sie nicht komprimiert werden. Damit wäre die Wirkung der Audiotherapie hinfällig. Man kann sie auch nicht über den PC oder andere Player abspielen. Zwangsläufig funktionieren Somnia und inPulser nur zusammen.



Meine Erfahrungen 

Wer das Problem nicht kennt, wird sicher nur müde lächeln. Wer es kennt, der weiß, wie belastend das Problem sein kann. Da greift man einfach nach jedem Strohhalm. Ich war und bin unglaublich dankbar, dass ich den InPulser testen durfte.

Ich entnahm also meinem Testpaket den Inhalt, der mir in Zukunft helfen sollte. Ich verband unglaublich viel Hoffnung damit und, soviel kann ich vorab schon verraten, wurde nicht enttäuscht.
Alle Einzelteile ausgepackt und begutachtet. Das Kissen muss angestöpselt werden und natürlich am Kopfende des Bettes platziert werden. Das Kabel zog ich durch die Streben des Kopfendes meines Bettes und verband es ganz einfach mit dem Abspielgerät. Man sollte es unbedingt sichern, sprich Anbinden. Das Abspielgerät legte ich auf meinen Nachttisch und verband es mit dem mitgelieferten Kabel mit der Steckdose. Das ist wirklich einfach und auch völlig ohne Bedienungsanleitung zu Bewerkstellen. Ich bin begeistert!
Vor dem ersten Einsatz sollte man den Akku ca. 4 bis 5 Stunden aufladen – die Lösung unabhängig von der Steckdose. Generell wird aber die Nutzung mithilfe des Netzteils empfohlen.



Die Karte Somnia 1 mit den 90 Minuten Schlaftraining legte ich einfach in das Abspielgerät ein und schon ist das Komplettsystem InPulser einsatzbereit – in nur 5 Minuten.

In der ersten Nacht legte ich das Audiokissen einfach auf mein Kopfkissen drauf. Trotz Ergonomie erwies sich das als falsch: zu hoch, zu unbequem. Also Kopfkissen raus aus dem Bett und direkt und nur auf dem Audiokissen den Kopf betten. Das nötigte mir etwas Überwindung ab, aber schon nach der ersten Nacht konnte ich mir keine andere Lösung mehr vorstellen. Das Kissen ist weich, samtig und angenehm auf der Haut, bequem und dem Schlaf sehr förderlich. Es nicht zu weich und nicht zu hart. Mein verspannter Nacken entspannt sich dank der ergonomischen, durchdachten Form. Und ich bin nah dran … an der Schlafmusik. Allerdings lässt es sich nicht knautschen, wie man es von Standard-Kopfkissen gewöhnt ist.

Gehe ich abends ins Bett genügt ein kurzer Druck auf die Bedientaste des Abspielgerätes. Das klappt auch im Dunkeln – sehr durchdacht. Leuchtet der LED- Ring weiß ich, das Gerät ist eingeschaltet. Jetzt kann ich mit Hilfe des Drehschalters die Lautstärke regeln, auch das funktioniert im Dunkeln und ohne Anstrengung. Dieser Regler reagiert sehr, sehr empfindlich und in kleinsten Schritten. Bei der ersten Einstellung habe ich übermäßig drehen und drehen müssen, bevor sich die Lautstärke deutlich verringerte. Man soll die Musik ja nur gerade so noch hören. Einmal auf eine angenehme Lautstärke eingestellt, muss man nur noch wenig ändern. Ich habe in den ersten Nächten immer wieder runtergeregelt, noch leiser – um meinen Partner nicht zu stören und um zu testen, welche meine persönliche Lieblingseinstellung ist. Die habe ich gefunden, sehr leise; so, dass ich die Musik wirklich nur noch erahnen kann. Es geht ja nicht um die Musik an sich, sondern um die Schallwellen. Jetzt nutze ich den Drehschalter gar nicht mehr!

Ich bette also mein müdes Haupt auf das wunderbare Kissen – eigentlich schon eine wirkungsvolle Therapie ohne Musik – und lasse ich mich einfach fallen. Sehr beruhigende, harmonische Klänge lassen mich zur Ruhe kommen und verhindern wirkungsvoll, dass ich alle Probleme des Tages im Bett noch löse. Am Anfang musste ich mich wirklich zwingen, um mich darauf einzulassen. Inzwischen funktioniert das von ganz allein. Diese Musik kann ich gar nicht beschreiben, sehr ruhig, sehr melodisch, natürlich instrumental. Ich behaupte mal es handelt sich um Synthesizer-Klänge. Sie beruhigen, sie klingen angenehm und beruhigend und sie werden nicht langweilig!

Nach dem Studium des Infomaterials und der Beratung durch die Firma wusste ich bereits, dass es im Ernstfall bis zu 8 Wochen dauern kann, bevor man eine Wirkung verspürt. Scheinbar gehöre ich zu den Härtefällen, denn bei mir dauerte es zum Teil sogar noch länger.



Nach ca. 4 oder 5 Wochen fiel mir auf: ich schlafe auf einmal immer öfter durch; ich werde nicht mehr zwischendurch ohne Grund munter. Das ist besonders störend, weil ich nicht wie mein Mann zum Beispiel, gleich wieder einschlafe, sondern mich Stunde um Stunde von einer Seite auf die andere drehe. Da wird die Nacht immer kürzer. Schluss damit, dank InPulser.

Das betrachtete ich als Erfolg, aber nur als Teilerfolg. Nach wie vor quälte ich mich Stunden mit dem Einschlafen. Nach mehr als 8 Wochen, ca. 10 Wochen, bemerkte ich aber auch hier Erleichterung. Der Schlüssel zum Erfolg lag meiner Meinung nach in dem eigenen Willen, sich auf die Klänge zu konzentrieren; dem Willen, die zahlreichen Probleme einfach mal wegzudrücken. Nur wenn man das kann, hilft der InPulser. Das klingt einfach, ist es aber nicht, wie man sieht. Man muss sich unbedingt ganz auf dieses System einlassen und bereit sein, sich helfen zu lassen. Dazu gehört unbedingt der Wille, abzuschalten! Beschäftigt man sich auch noch im Bett mit dem problematischen Alltag, wird es schwer.

Ich teste den InPulser bereits seit über 5 Monaten. Er ist ein fester Bestandteil meines Lebens geworden. Mein Partner fühlte sich anfangs gestört, hat sich aber längst daran gewöhnt. Vermutlich wirken die Schallwellen auch bei ihm, auf jeden Fall beruhigt die Musik auch ihn.



Meine Nächte sind ruhiger und entspannter geworden. Leider klappt das nicht jede Nacht, aber damit kann ich leben. Ich bin für jeden positiven Effekt dankbar. Manchmal, speziell am Wochenende, wenn ich erst gegen 2 Uhr todmüde ins Bett gehe, stelle ich das Audiokissen aufrecht auf das Kopfteil meines Bettes und schlafe auf meinem normalen Kopfkissen. Unter der Woche vertraue ich aber immer auf den InPulser und ich vertraue auf seine beruhigende, Schlaffördernde Wirkung. Schlecht messbar und bestimmt nicht von heut auf morgen, stelle ich eine Änderung meines Schlafes fest. Ich schlafe leichter ein, leider immer noch nicht nach 5 oder 10 Minuten, aber schneller als früher. Ich werde in der Nacht nur noch selten munter. Das ist für mich die wichtigste Veränderung, damit fühle ich mich am Morgen erholter und entspannter. So fühle ich mich nicht nur besser, ich bin auch einfach leistungsfähiger an meinem Arbeitsplatz!



Fazit 

Diese Kombination  Abspielgerät und  Somnia Karte, die mit Hilfe von Schallwellen mein Gehirn zum Schlafen erziehen, ist es für zur mich zur unverzichtbaren Schlaf- und Regenerationstherapie geworden.

Ich empfehle das inPulser Schlaf- und Regenerationssystem aus Überzeugung und spreche eine Kaufempfehlung aus!


Wer sich für meinen ausführlichen Erfahrungsbericht interessiert, der sollte ihn hier nachlesen: Ciao!

1 Kommentar:

  1. Wow! Wirklich ein sehr ausführlicher und hilfreicher Artikel zu dem Produkt! Danke dir!

    AntwortenLöschen