Dienstag, 24. Mai 2011

Compeed Blasenpflaster im Mixpack

Gemeinsam mit 7.500 trnd-Partnern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz darf mein Männe und ich damit auch das Compeed Blasenpflaster Mixpack ausprobieren und bekannt machen.


Das trnd-Projekt mit dem Compeed Blasenpflaster.
Zu Beginn des trnd Projekts erhalten alle Teilnehmer dieses kostenlose Startpaket:

Compeed Blasenpflaster im Mixpack: Lindern den Schmerz sofort und polstern gegen Reibung ohne zu verrutschen.

Sie wirken somit wie eine zweite Haut und heilen Blasen schneller als traditionelle Pflaster.
Das Compeed Blasenpflaster Mixpack enthält 3 verschiedene Pflastergrößen für Blasen an den unterschiedlichsten Stellen der Füße und ist ideal auch für unterwegs.

Für Dich:
  • 1 x Compeed Blasenpflaster Mixpack
  • 5 x Aushangzettel zum Finden von Mittestern
  • Projektfahrplan mit vielen Hintergrundinfos
  • Marktforschungsunterlagen zum Befragen von Freunden, Verwandten und Kollegen
Zum Weitergeben:
  • 20 x Produktprobe Compeed Blasenpflaser Größe Medium inkl. Infopostkarte

Wer einmal eine Blase an Ferse oder Zeh hatte, der weiß, wie schmerzhaft diese sein kann. Sie verhindert, sich problemlos weiter zu bewegen.
Compeed schafft Abhilfe mit speziellen Blasenpflastern, die in jedem Stadium der Blasenbildung eingesetzt werden können: Schon bei den ersten Anzeichen von Rötung, Druckstellen und auch bei voll ausgebildeten Blasen lindern Compeed Blasenpflaster
den Schmerz sofort und polstern die betroffene Hautstelle gegen Reibung – ohne zu verrutschen. Sie wirken wie eine zweite Haut und beschleunigen den Heilungsprozess. Sie halten dabei bis zu 72%* länger als herkömmliche Pflaster.
Blasen, die als Reaktion auf Reibung entstehen, heilen normalerweise nur langsam innerhalb von etwa sieben Tagen ab. Compeed beschleunigt die Heilung.
Das Compeed Blasenpflaster nutzt die Erkenntnisse der modernen Wundheilung.
Die landläufige Vorstellung, dass Wunden Luft zum Heilen brauchen ist also längst überholt. Das Compeed Blasenpflaster wendet den Prozess der feuchten Wundheilung an und bietet daher die beste Voraussetzung für ein unkompliziertes und schnelles Abheilen von Blasen.
Zusätzlich schützt das Blasenpflaster die Wunde vor Bakterien, Schmutz und Wasser, ohne mit der Wundfläche zu verkleben.


Das Projekt gefällt uns, weil wohl schon jeder sich mal mit Blasen herumgeärgert hat. Die Marke wirkt hochwertig und weckt Vertrauen, das Konzept überzeugt. Die Verpackung gefällt uns, vor allem auch, weil sie gleich mehrere verschiedene Größen enthält.
Im Moment sind wir blasenfrei, aber jeder von uns trägt jetzt solche Blasenpflaster mit sich rum, um im Ernstfall schnell reagieren zu können.

Wir sind gespannt, schließlich warten wir auf neue Schuhe!

3 verschiedene Größen für ale Fälle!

Update 21. Mai 2011:
Ich wußte es, die erste Blase lässt nicht lange auf sich warten. Töchterchen und ihre neuen Schuhe. Gott sei Dank trug sie das Blasenpflaster in ihrer Handtasche. Sie wählte das große für die Ferse. Es ließ sich prima aufkleben und polsterte wohltuend die reibende Stelle ab. Sie ließ es 2 Tage drauf und konnte damit jeden Schuh tragen. Nichts verrutschte. Die Schmerzen wurden deutlich gemildert. Nur die Heilung vollzog sich ganz normal, nicht etwa besonders schnell. Aber immer hin - das nenne ich doch einen vollen Erfolg. Die Blase allerdings wirkte durch das Pflaster hindurch um ein Vielfaches größer, sah irgendwie beängstigend aus.

Diese Pflaster sollte jede Frau in der Handtasche haben, sie sind nicht mit normalen Pflastern zu vergleichen, die dann verrutschen und irgendwo anders kleben bleiben. Sie polstern die schmerzende Stelle richtig ab, plustern sich förmlich auf ... und retten so den Tag!
Besonders praktisch sind auch die kleinen Zehenpflaster für die üblen Stellen an den Zehen - super praktische Größe.
Schade, dass diese Pflaster mit ca. 5 Euro ganz schön teuer sind!

Fazit: immer griffbereit und vorrätig haben!


Kommentare:

  1. und hast du die Pflaster schon getestet? Wie helfen sie wirklich?

    AntwortenLöschen
  2. Im Moment sind wir Blasenfrei ... aber ein Testanlass kommt sicher!

    AntwortenLöschen