Samstag, 24. Juli 2010

astrapahl.com

Vor kurzem suchten Töchterchen und ich aus gegebenem Anlass nach einem Kleid für ihre Abschlussfeier. Wie nicht anders zu erwarten, sollte es etwas ganz besonderes, aber eben auch bezahlbares sein. Irgendwie waren wir ziemlich spät dran, die Jugendweihen waren längst durch und die Abiturienten hatten scheinbar schon lange vor ihrer letzten Prüfung gekauft. So fiel denn die Shoppingtour durch Leipzigs Geschäfte etwas ernüchternd aus. Immerhin: jetzt wussten wir ziemlich genau, was wir nicht wollten. Also setzte ich mich an den Rechner, Bestellungen beim Versandhandel sind ja so einfach … irgendwann landete ich bei Amazon und in einem weiteren Schritt bei Astrapahl. Hier fand ich, was ich suchte; ich reagierte begeistert, ja euphorisch!
Aber Vorsicht: ein völlig unbekannter OnlineShop mit geradezu sensationell vernünftigen Preisen und atemberaubenden Traumkleidern … und nur Vorkasse. Natürlich regte sich meine Skepsis bei dieser Konstellation und ich forschte bei Ciao nach einem Erfahrungsbericht, leider ohne Erfolg.
Das zu ändern, ist heute meine Mission, schließlich stehen auch nächstes Jahr genügend Anlässe für kleiderverliebte Teenager an …


1. Seitenaufruf, Impressum und Kontakt

Den Online-Shop Astrapahl ruft man ganz einfach und ohne die Gefahr von Verwechslungen auf: http://shop.astrapahl.com/
Im Impressum steht:
Geschäftsadresse:
Inhaber Mario Pahl
Breite Strasse 49
21354 Bleckede
Telefon: 05852 / 95 11 83 - 95 11 84 - 95 11 85 (Mo.-Fr. 09.00 - 15.00 Uhr telefonischer Support)
Telefax: 05852 / 95 11 83
E-Mail: astrapahl(at)t-online.de
Es gibt auch ein Ladengeschäft Astrapahl "Die Boutique" in 21354 Bleckede, Brite Str. 49:
Ladenöffnungszeiten Mo.-Fr. 09.00 - 18.00 Uhr, Sa 09.00 - 13.00 Uhr
Telefon: 05852 / 9588813


2. Erster Eindruck der Seite – die Gestaltung

Die Seite gefällt schon auf den ersten Blick: übersichtlich und farblich harmonisch gestaltet. Hauptfarbe ist ein sehr geschmackvolles dunkles Rot als Hintergrund und als Akzentuierung auf der ganzen Seite.
Generell teilt man die Seite in verschiedene Segmente auf. Oben befinden sich die Türöffner, Werbung in Form von eingängigen Slogans in sehr schön geschwungener Schrift:
Astrapahl – die schönsten Kleider (begleitet von einer weiblichen Silhouette) und „Der Teufel trägt … Engel tragen die Kleider von Astrapahl!“ Dieser Part gefällt und verspricht den Kleidersuchendem den Himmel auf Erden.
Es folgt die horizontale Navigationsleiste mit den Navigationslinks zu Home, Impressum, Kontakt, Versandkosten, Datenschutz, Widerrufbelehrung, Showroom und AGB. Schon darunter befindet sich die Suchfunktion (einfach und erweitert). Ebenso bietet der Seitenbetreiber hier die Kundengalerie, die Händler und eine nützliche Maßtabelle an. Es folgen die für einen OnlineShop so wichtigen Funktionen wie Ihr Konto, Warenkorb, Kasse.
Im Anschluss teilt sich die Seite vertikal, links findet man die Kategorien der Kleider, mittig einen Hinweis auf die Kollektion von 2010 und eine animierte Präsentation von Kleidern, sowie links die Möglichkeit sich per Emailadresse und Passwort direkt anzumelden.
Ich sehe, dass mein Warenkorb noch leer ist und kann mich für einen Newsletter anmelden. Es folgt eine großflächige Werbung für die Boutique in Bleckede mit Anfahrtsbeschreibung und dem Schwerpunkt: Brautkleider, die Nummer zur Hotline und der erste Hinweis zu den Zahlungsmodalitäten. Den Abschluss bilden optische Highlights zu den Neuheiten. Ganz unten findet man einen Hinweis zum Ersteller der Seite: eCommerce Engine © 2006 xt:Commerce Shopsoftware
Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass die Startseite sehr dekorativ und interessant und vor allem gut strukturiert daher kommt. Man verwendet ein einheitliches Farbkonzept und setzt auf wenig Schnickschnack, einheitliche Schriftarten und sehr viele Bilder. Man kann sich sehr gut orientieren und findet fast intuitiv seinen Weg, alle wichtigen Informationen sind bereits auf der Startseite verlinkt.
Generell mag ich die Startseite, sie ist optisch gelungen und sehr praktisch, und das ist nicht immer der Fall! Und letztlich: sie lädt zum Shoppen ein!


Freitag, 9. Juli 2010

Ach, was die Hängematte ... für eine Länge hatte ...

Serina Holz-Hängemattengestell mit Matte + Halbdach

Es ist Sommer … ich denke spätestens bei 36 Grad im Schatten merkt das jeder. In Erwartung dessen, was jetzt doch genauso eingetreten ist, habe ich bereits vorsorglich im Frühjahr eine Hängematte erworben … für ein Sonnenbad im Garten oder aber auch ein geruhsames Mittagsschläfchen im Schatten der Bäume.

Wie ich jetzt erst festgestellt habe, taugt sie auch als nächtliche Schlafgelegenheit, wenn man bei der Hitze im Schlafzimmer unter dem Dach einfach nicht in den Schlaf findet.
Wir sind nun mal anders als andere … mit diesen Worten haben wir schon so manchen Anbieter zum Grübeln gebracht ... meist haben wir die vorher angekündigte Problematik auch genauso in die Tat umgesetzt. Dieses Mal fiel meine ungewöhnliche Wahl auf ein Holz-Hängemattengestell mit Matte und Halbdach.