Montag, 28. Juni 2010

Woly Heel Renovator Black

Schuhstift für den Stiftschuh!
Ich darf mal wieder ein Produkt testen … ein Test, auf den ich mich sehr gefreut habe. Es geht um Schuhe und es geht um ein innovatives und ganz neues Produkt, dass unseren heißgeliebten Schuhen eine längere Lebensdauer bescheren soll, Mädels. Spannend!



((¯``*•~. Hersteller.

melvo GmbH
Voithstraße 1
D-71640 Ludwigsburg
Telefon: 0 71 41/4 88 80-0
Telefax: 0 71 41/4 88 80-21
Internet: http://www.melvo.com
Email: melvo@melvo.com

Mädels: hier geht es um Schuhe und um Schuhpflegemittel.
melvo ist einer der führenden Hersteller und Vertreiber von hochwertigen Schuh- und Lederpflegeprodukten sowie Schuhcomfortartikeln. Mit den Marken Salamander, Woly, Woly Sport und Coxy ist melvo heute weltweit im Schuhfachhandel präsent. Sitz des Unternehmens ist Ludwigsburg. Schön gepflegte Schuhe gehören seit Jahrzehnten zu den Attributen eines attraktiven Erscheinungsbildes. Entsprechend lange Tradition haben die Schuhpflegemittel bei melvo. Bereits 1922 begann Salamander mit der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von Schuhpflegemitteln unter der Marke Salamander. Bis Anfang der siebziger Jahre bieten Salamander-Schuhreisende die Pflegemittel an. Im Jahr 2004 wird die melvo GmbH vollständig aus dem Salamander Konzern herausgelöst und besteht seitdem als eigenständiges mittelständisches Unternehmen.
Die Marke WOLY
WOLY ist eine traditionsreiche Marke mit Schweizer Ursprung, deren Anfänge bis in das Jahr 1861 zurückreichen. Durch kontinuierliche Weiterentwicklungen hat sich die Marke zu einer der im Schuhfachhandel führenden Schuhpflegemittelmarken national wie auch international entwickelt.

((¯``*•~. Preis und Anschaffung.

Ich bekam dieses Wunderprodukt einfach und kostenlos zugeschickt, aber natürlich habe ich recherchiert.

Der unverbindliche Verkaufspreis liegt bei 4,95 Euro für 9ml Inhalt. Lieferbar ist das Produkt Woly Heel Renovator erst seit April 2010 – vermutlich direkt beim Hersteller oder aber in diversen Schuhgeschäften wie Salamander. Auf jeden Fall findet man ihn bereits bei EBAY.

((¯``*•~. Verpackung und Beschriftung.

Es handelt sich um eine klassische Blisterverpackung mit Pappe, die einen sehr handlichen Stift verhüllt. Die tragende Farbe ist Schwarz, die Schrift dementsprechend natürlich Weiß. Grafisch gestaltete man hier das Einsatzgebiet des Stiftes eindeutig durch die Rückfront eines High Heels da. Als optische Auflockerung verarbeitete man hier einige pinkfarbende Akzente zum Teil in Form von grafischen Elementen.
Verpackung und Gestaltung fallen hier auf durch edle Gestaltung, harmonisch und hochwertig.

Zur Erklärung findet sich folgendes: tiefschwarzer Reparaturstift für abgestoßene Stellen an Absätzen und Sohlenrändern. Man gibt sich international und wiederholt sämtliche Angaben in mehreren Sprachen.
Jede Frau kennt das Problem: Abschürfungen und Kratzer am Absatz der neuen High Heels. Ab sofort kein Drama mehr – mit dem Heel Renovator können die Schuhe einfach und schnell sofort repariert werden. Der tiefschwarze Reparaturstift gewährleistet eine optimale Deckkraft und füllt gleichzeitig kleine Beschädigungen auf. Auch für Abschürfungen an schwarzen Taschen hervorragend geeignet. Heel Renovator ist ideal für unterwegs, da er in jede Handtasche passt und sofort einsatzbereit ist.

((¯``*•~. Inhaltsstoffe.

Diese werden hier leider nicht angegeben.

((¯``*•~. Anwendung laut Beschreibung.

Gut schütteln, Kappe abziehen und pumpen bis die Spitze benetzt ist. Anschließend saubere und trockene Fläche behandeln und ca. 10 – 15 Minuten trocknen lassen. Gegebenenfalls die Behandlung wiederholen.
Auf fast allen Oberflächen anwendbar, (außer Veloursleder) auch bei schwarzen Handtaschen.
Die Anwendung findet man auch in kleinen Bildchen dargestellt.

((¯``*•~. Aussehen und Geruch.

Es handelt sich um einen sehr praktischen und handlichen Stift. Die Kappe lässt sich etwas schwer abziehen, vermutlich aber aus Sicherheitsgründen gut so. Zum Vorschein kommt eine dicke Stiftspitze, ähnlich einem dicken Edding. Benetzt man durch Pumpen die Spitze und hält das Näschen darüber, so nimmt man einen leicht alkoholischen Geruch wahr, nicht unangenehm und sehr zurückhaltend. Praktsich und gut handhabbar!

((¯``*•~. Meine Anwendung.

Ich liebe Schuhe, wie sicherlich jede Frau. Allerdings besitze ich nur ein überschaubares Sortiment, Schuhe hat man doch eigentlich nie genug, oder?

Ich mag Absatzschuhe, vermeide dann aber doch High Heels. Durch ein vorgeschädigtes Sprunggelenk benötige ich eine gewisse Höhe, um ohne Beschwerden Laufen und vor allem Stehen zu können. Diese Höhe beschränkt sich aber nur auf einige Zentimeter, sie sollten halt nicht ganz flach sein. Natürlich mag ich auch hohe Absätze, sie sind elegant und todschick, gleichen ein wenig meine geringe Größe aus und nicht zuletzt gefallen sie den Männern. Meine Füße allerdings machen das nicht lange mit, trotzdem zu festlichen Gelegenheiten trage ich auch mal höhere Absätze. Meine bevorzugte Farbe ist natürlich Schwarz, die passen eben einfach zu allem, sind neutral, klassisch und unspektakulär. Allerdings kaufe ich mittlerweile am liebsten Absatzschuhe mit unbezogenen Absätzen und trotzdem kenne auch ich, wie vermutlich jede Frau, das Problem: Kratzer und/oder tiefe Rillen an den Absätzen der geliebten Schuhe! Dank der schuhfeindlichen, holprigen Kopfsteinpflaster in den Städten kommt das leider immer wieder vor. Man bleibt mit den Absätzen stecken und ruiniert sich die Schuhe, bevorzugt natürlich ganz neue Exemplare!
Der Stift lässt sich ohne Hilfsmittel und auch mit langen Nägeln verlustfrei und zügig aus der Verpackung entnehmen. Nun sollte man kräftig schütteln und mit ein wenig Kraftaufwand die Kappe abziehen. Den Schuh habe ich vorher gereinigt, die Oberfläche ist verhältnismäßig sauber, aber dafür richtig trocken.
Für den ersten Test wähle ich Schuhe meiner Tochter aus: hoch und recht klobig, mit Kunstleder bezogene Absätze - aber sie liebt sie nun mal. Dafür sehen sie eigentlich noch ganz gut aus, aber auch diese Absätze weisen unschöne Kratzer auf. Stiftspitze angesetzt, durch etwas Druck darauf befördert man die Flüssigkeit an die Stiftspitze und malt damit den Kratzer förmlich aus. Man kann nicht umhin hier dann doch einen Unterschied zum Edding (den wir dafür auch schon genutzt haben) zu bemerken. Man trägt hier nicht nur Farbe, sondern auch Material auf und kann damit Rillen und Löcher füllen.

Das macht Spaß, also bitte das nächste Paar: Meine geliebten spitzen, schwarzen Absatzschuhe mit unbezogenen Absätzen, aber auch an ihnen ging weder Mode, noch Zeit, noch diverse Straßenunebenheiten schadlos vorbei. Betrachte ich mir so die Absätze, sollte ich doch mal wieder Ausschau halten nach einem neuen Paar. Aber zuvor nutze ich den Heel Renovator und benetze einfach und sicher die schadhaften Stellen am Absatz!
Zum Schluss greife ich mir meine Halbschuhe, die Absätze sind tadellos in Ordnung, aber am Hacken zeigen sich deutliche Spuren des Autofahrens: abgewetzte Stellen an den Hacken. Auch hier kann ich den Stift ansetzen, ich kann zwar die Oberfläche nicht wiederherstellen, aber ich kann die Tiefe mildern und vor allem die Farbe wiederherstellen und erreiche damit einen enormen Effekt: die Stellen sind nur noch aus der Nähe auszumachen. An den Füßen fallen die beschädigten Stellen nicht mehr auf.
Nach einer angemessenen Trocknungszeit betrachte ich bei allen Testschuhen das Ergebnis. Und bin überrascht!
Der tiefschwarze Absatzstift repariert tatsächlich und füllt einfach und schnell Kratzer sowie Beschädigungen an schwarzen Absätzen und auch Haken auf. Er besitzt eine enorme Deckkraft und so sind die Schäden tatsächlich nicht verschwunden, aber nach menschlichen Ermessen unsichtbar! Der Unterschied zu dem häufig genutzten Edding bemerkt man erst richtig nach dem Trocknen: sieht aus und wirkt wie eine Art Lack oder Überzug ... hier ist mehr passiert, als nur die Stelle schwarz einzufärben. Durch den Materialauftrag füllt man die Stellen aus, schafft wieder eine ebene Oberfläche und schließt diese wieder rechts und links an das verbliebene Material an. Damit sieht der Schuh aus wie neu! Nicht nur am Absatz, auch am Haken!

So positiv überrascht, krame ich meine kleine schwarze Unterarm-Handtasche hervor, heißgeliebt, aber selten genutzt - die hatte doch auch irgendwelchen Kratzer. Tatsächlich zieren die Frontseite kleine, aber unschöne Kratzer. Die Ecken sind ein wenig abgestoßen, ganz natürliche Abnutzungserscheinungen – eigentlich kein Grund sie wegzuwerfen, aber blamieren will man sich ja auch nicht, sollte man doch mal zum Opernball eingeladen werden. Auch hier setze ich mit ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl den Stift an ... einfach, schnell und sicher ... man kann eigentlich nichts falsch machen. Der erste Anblick schockt mich dann schon ... schwarze, deutlich sichtbare Striemen auf meiner Handtasche, glänzend und wesentlich kräftiger als das Material an sich. Ich lege sie auf ein Küchentuch, weil ich auch die abgestoßenen Ecken behandelt habe und nach ca. 10 Minuten schaue ich erst wieder nach ihr ... und bin schon wieder sprachlos. Die Tasche sieht aus wie neu, keine Kratzer, keine abgewetzten Ecken. Letztere würde man auch mit der Lupe nicht ausmachen können, die Kratzer schon, aber wer ist schon mit einer Lupe auf dem Opernball unterwegs?
Ich bin überzeugt – ein kleiner, wirksamer Helfer, der Frauenherzen höher schlagen lässt!

((¯``*•~. Fazit.

Ich bin überrascht und sehr froh, dass ich diesen Produkttest durchführen durfte. Völlig unspektakulär und unauffällig kommt da ein kleiner schwarzer Stift daher ... mit großer Wirkung. Er bietet Hilfe im Alltag, denn das Problem kennt jede Frau: die schönen neuen Schuhe, das erste Mal getragen, soviel Geld dafür auf den Ladentisch gelegt und einmal über die Straße gegangen und schon sehen sie nicht mehr neu aus. Gerade bei Absatzschuhen finden sich sofort Spuren von holprigen Bürgersteigen und unebenen Kopfsteinpflastern ... und wäre das noch nicht genug, gibt es ja auch noch diese fiesen Gitter vor Läden, Behörden und Kultureinrichtungen ... ich nehme ja mittlerweile instinktiv die Haken hoch ... mit eher mäßigem Erfolg. Auch das Autofahren hinterlässt Spuren wie abgewetzte Stellen an unseren Schuhen ... hier leistet der Heel Renovator erste Hilfe. Er färbt und füllt Kratzer, Rillen, ja sogar kleinere Flächen und macht den Schaden so fast unsichtbar! Er ist klein, passt in jede Tasche (auch für die schnelle Hilfe), er ist praktisch, sofort und multifunktional einsatzbereit, mit optimaler Deckkraft und für fast alle Oberflächen geeignet ... und er hilft bei kleineren Problemen sofort. Der Preis von knapp 5 Euro ist dabei fast geschenkt, denn er kann viele, sehr viele Schuhe reparieren, die verbrauchte Menge ist verschwindend gering. Natürlich hilft er nur bei schwarzen Schuhen und/oder Taschen! Ich kann nur hoffen, dass der Hersteller diesen Stift auch bald für andere Standardfarben anbietet. Ich bin überzeugt und vergebe hier gerne für dieses innovative und bezahlbare Produkt 5 Sterne, bzw. die Schulnote 1. Ein Muss für die moderne Frau von heute! Übrigens ist er genauso für Männerschuhe geeignet!

Dieser Bericht erscheint auch bei Ciao und Dooyoo!